Der Säugling als Tragling

Warum sollten Sie auf die Idee kommen, ihr Neugeborenens oder auch ein größeres Baby zu tragen?

Weil wir Menschen Traglinge sind! Unsere Gliedmaßen sind bei der Geburt nicht zur selbstständigen Fortbewegung ausgebildet  sondern zum festklammern. Ursprünglich am Fell der Mutter. Da wir jedoch kein Fell zum Festhalten haben, tragen wir das Kind auf dem Arm. Um beide Arme frei zu haben gibt es das Tragetuch oder die Tragehilfe.

Nimmt man ein Neugeborenes hoch speizt es automatisch seine Beine und nimmt die sogenannte „Anhock Spreiz Haltung“ ein. Ein Säugling kann sich so perfekt an der Hüfte oder am Bauch des Tragenden klammern. Das Tuch oder die Tragehilfe unterstützt Baby und Eltern dabei, ergonomisch korrekt zu tragen. Dort, ganz nah am Körper der Eltern, fühlt sich das Baby sicher und geborgen: der vertraute Duft der Mama, der Herzschlag, die Bewegungen. All das kennt das Neugeborene noch aus der Schwangerschaft. Zudem wird sie Wirbelsäule so gestärkt und die Muskeln durch die Bewegung trainiert und die Haut stimuliert. Ganz sanft werden also alle Reize stimuliert. Jederzeit besteht die Möglichkeit, dass sich das Baby zurück zieht und auf Mamas oder Papas Brust zur Ruhe kommt.

Nicht zuletzt ist es einfach super praktisch, beide Hände frei zu haben. Und ein hübsches Accessoires ist es ebenfalls 💙

„Warum braucht man denn noch eine Beratung?“ fragen Sie sich vermutlich jetzt. Lesen Sie gerne hier weiter!